Weber Q100 im TestTrotz seiner Größe soll der kleinste mobile Gasgrill aus dem Hause Weber Grillvergnügen auf hohem Niveau bieten. Die hochwertige Verarbeitung sowie ein Gasbrenner, der das Grillen bei konstant hoher Temperatur gewährleistet, werden immer in Kundenbewertungen positiv hervorgehoben. In unserem Test wollten wir sehen, ob der Weber Q100 auch wirklich diese Einschätzungen rechtfertigt.


Verpackung und Lieferumfang
Schon beim Blick auf die Verpackung bekamen wir Lust auf Grillen. Der hochwertige Karton mit werbewirksamen Hochglanzfotos rückt den Weber Q100 ins richtige Licht. Zum Lieferumfang gehören neben dem Gasgrill eine Bedienungsanleitung und die Garantieerklärung (5 Jahre auf alle Aluminiumgussteile).

2

Aufbau
Werkseitig ist der Gasgrill zum überwiegenden Teil vormontiert. Nach nur 5 Minuten hatten wir alle Einzelteile zusammengebaut. Dabei brauchten wir nur für die Befestigung der Deckelgriffe einen Schraubenzieher.

Verarbeitung und Design
Die sehr hochwertige Verarbeitung des Weber Q100 lässt sich leicht erkennen. Wetterbeständige Materialen, wie Aluguss und Edelstahl garantieren die Langlebigkeit des Grills. Und in Fragen des Aussehens, konnten wir farblich zwischen dem klassischen Schwarz oder aber trendigen Farben (z.B. Gelb, Grün, Rot) wählen.

Handhabung und Komfort
Der Weber Q100 lässt sich sehr einfach bedienen, so dass wir kaum einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen mussten. Das Gas wird durch die elektronische Zündung (Piezo-Zündung entzündet. Der einflammige Gasbrenner sorgt sehr schnell für die erforderliche Grilltemperatur. Diese kann stufenlos reguliert werden. Die erforderlichen Gaskartuschen lassen sich seitlich vom Grill in einem Metallkorb verstauen. Die Grillfläche bietet für 4-6 Steaks Platz. Von der Möglichkeit, den kleinen Gasgrill zum Picknick mit in die Natur zu nehmen, nahmen wir angesichts des Gewichts von 11 kg Abstand. Vielmehr schafften wir uns den passenden Rollwagen von Weber an, um den Grill schnell und leicht im Garten an den richtigen Platz bringen zu können.

Funktionalität
Im Test hat sich grundsätzlich die hohe Qualität des Gasgrills bestätigt. Abstriche in Fragen der Funktionalität sind dem günstigen Preis geschuldet. So mussten wir feststellen, dass zwar der stufenlos regulierbare Edelstahlbrenner den gesamten Grillbereich gleichmäßig erwärmt, aber eine Dosierung der Temperatur nicht uneingeschränkt möglich ist. Besonders schonendes Grillen gelingt so nicht. Ebenso kann nicht indirekt gegrillt werden, da die Brennstäbe mit dem einflammigen Brenner nicht einzeln angesteuert werden können. Positiv empfanden wir die Möglichkeit, den Gasgrill auf die Verwendung von Gasflaschen umzurüsten. Bei häufigem Gebrauch spart dies doch erhebliche Verbrauchskosten. Das dafür erforderliche Umrüstset ist im Handel erhältlich.

3

Grillergebnis
Egal, ob wir Fleisch oder Würste auf den Grill legten, dass Ergebnis hat uns überzeugt. Dank der sehr hohen Grilltemperatur war das Grillgut schnell durchgegrillt. Insbesondere beim Grillfleisch schlossen sich die Fleischporen rasch, so dass die Steaks schön saftig blieben. Durch das Fehlen eines Thermometers im Deckel mussten wir allerdings immer genau hinschauen, damit das Grillgut nicht zu lange gebrutzelt wurde. Auch hätten wir uns einen höheren Deckel gewünscht, um mal ein Hähnchen grillen zu können. Zum positiven Grillergebnis trug auch bei, dass herabtropfendes Fett in einer Fettauffangschale aufgefangen wird. Wasser oder Bier zum Löschen der Fettbrände muss so nicht griffbereit sein.

Sicherheit
In Punkto Sicherheit gewinnt der Weber Q100 ganz klar gegenüber einem Holzkohlegrill. Dank der elektronischen Zündung mussten wir nicht auf Streichholz oder Feuerzeug zurückgreifen, um das Gas zu entzünden. Der glasfaserverstärkte Nylonrahmen birgt für eine hohe Haltbarkeit, da er hitzebeständig ist. Und die Fettauffangschale sorgt dafür, dass keine Fett in die Flamme tropft.

Reinigung
Die Reinigung des Grills ist schnell geschafft. Sowohl der Grillrost, wie auch der Deckel lassen sich leicht abwaschen. Die Fettauffangschale kann zur Entsorgung der verbliebenen Grillflüssigkeit herausgenommen werden.

4

Vorteile:
+ Piezo-Zündung
+ stufenlos regulierbarer Brenner
+ einfache Reinigung
+ hochwertige Verarbeitung

Nachteile:
./. geringe Deckelhöhe
./. indirektes Grillen nicht möglich
./. fehlende Ablageflächen
./. fehlendes Thermometer

1

Fazit
Insgesamt hat uns der Weber Q100 überzeugt. Klein und in schickem Design passt er auf den kleinsten Balkon. Der Brenner kann auf Knopfdruck gezündet werden und sorgt schnell für die passende Grilltemperatur. So kann das Fleisch zügig durchgebraten werden und kommt saftig auf den Teller. Die Möglichkeit des indirekten Grillens sowie eine größere Grillfläche können bei dem günstigen Preis nicht verlangt werden. Für alle, die in kleiner Runde feiern möchten und sich als Hobby-Griller verstehen, können wir diesen Gasgrill empfehlen. Der Weber Q100 erhält von uns 5 Sterne.



<< zum Gasgrill Test / Vergleich 2021

<< zum Amazon Gasgrill Bestseller