Outdoorchef Canberra im TestDer Outdoorchef Canberra wird gern als der Alleskönner unter den Gasgrills bezeichnet. Das Grillen, Kochen, Braten und Dünsten von Leckereien soll spielend einfach gelingen. Und in Punkto Verarbeitung, Funktionalität und Reinigung schneidet der Gasgrill in Vergleichen immer wieder positiv ab. Für uns ein Grund, den Outdoorchef Canberra einem eingehenden Test zu unterziehen.


Verpackung und Lieferumfang
Sämtliche Einzelteile sind sehr übersichtlich in einem großen Karton verpackt. Kleinstteile befinden sich nochmals zusätzlich in einer Klarsichtverpackung. Zum Lieferumfang gehören der Grill einschließlich dem Grillrost, einer Grillplatte und einem Warnhaltekorb sowie die Aufbau- und Bedienungsanleitung.

Aufbau
Der Aufbau des Outdoorchef Canberra gestaltete sich für uns sehr komplikationslos. Die Teile sind passgenau verarbeitet. Und die Kleinstteile können passend zum Aufbaufortschritt einzeln aus der Klarsichtverpackung gedrückt werden. Dass hilft bei der großen Zahl an Einzelteilen den Überblick zu behalten.

Verarbeitung und Design
Angefangen vom aus pulverbeschichteten Stahl hergestellten Unterschrank bis hin zu den Gusseisenbrennern lässt sich die hochwertige Verarbeitung auf den ersten Blick erkennen. Warmhalterost, Grillroste und die Flammschutzblende sind porzellanemailliert. Die Qualität in der Verarbeitung des Grills wirkt sich konsequent auch aufs Design aus. Der Outdoorchef Canberra sieht edel aus, so dass sich bei jeder Grillparty schnell Gäste um ihn versammeln.

Handhabung und Komfort
Der Outdoorchef Canberra verfügt über vier Gusseisenbrenner, die einzeln über die elektrische Mehrfachzündung gestartet werden können. Jeder einzelne Brenner kann separat reguliert werden. Die erforderliche Gasflasche passt bequem in den Unterschrank. Herabtropfende Grillflüssigkeit wird in einer Fettauffangschale aufgefangen. Platz für alle Grillutensilien bieten die abklappbaren Arbeitsflächen. Und sollten diese nicht reichen, ist noch genügend Stauraum neben der Gasflasche im Unterschrank.

Funktionalität
Die Bezeichnung des Allrounders verdient der Outdoorchef Canberra wirklich zu Recht. Durch die vier einzeln regulierbaren Gasbrenner kann sowohl direkt als auch indirekt gegrillt werden. Begeistert waren wir von dem als Zubehör erhältlichen Drehkorb, mit dem wir ganze Hähnchen zubereiten konnten. Im Warmhaltekorb blieb das Fleisch schön warm, so dass auch in größerer Runde alle Gäste gleichzeitig ihr Essen auf den Tisch bekommen konnten. Neben dem normalen Grillen bietet der Gasgrill auch die Option des Kochen, Braten und Dünsten. Und dank seines stabilen Unterbaus mit vier arretierbaren Lenkrollen kann der Canberra Gasgrill an den gewünschten Standort gerollt werden.

Grillergebnis
Lecker und gut, so können wir das Grillergebnis auf den Punkt gebracht, zusammenfassen. Steaks jeder Dicke konnten wir auf hoher Grilltemperatur schnell grillen, so dass das Fleisch schön saftig blieb. Dabei half uns auch, dass wir mit dem in den Deckel integrierten Thermometer meist den passenden Garpunkt erreichten. Fettbrand wird durch das Auffangen des herabtropfenden Fetts in der Auffangschale verhindert. Und die überdurchschnittlich große Grillfläche ermöglichte uns, Fleisch und Gemüse gleichzeitig schmackhaft zuzubereiten.

Sicherheit
Entgegen aller Unken-Rufe funktionieren die emaillierten Gusseisenbrenner sicher und störungsfrei. Der stabile Unterbau des Grills sorgt für einen sehr stabilen Stand, was bei einem Gesamtgewicht von über 60 kg auch wichtig ist. Dank der elektrischen Mehrfachzündung muss nicht mit Streichhölzern am Grill hantiert werden.

Reinigung
Zum Reinigen heizten wir den Grill zum Ende nochmals kräftig auf, damit die Grillreste abgebrannt werden konnten. Anschließend brauchten wir die porzellanemaillierten Grillroste nur noch leicht abwischen. Die Fettauffangschale lässt sich einfach aus dem Grillentnehmen und auswaschen. Auch nach intensiverem Gebrauch des Outdoorchef Canberra dauerte die Reinigung nicht länger als fünf Minuten.

Vorteile:
+ vier einzeln einstellbare Gussbrenner
+ hochwertig verarbeitet
+ elektrische Mehrfachzündung
+ viel Platz auf Arbeitsflächen und im Unterschrank

Nachteile:
./. keine

Fazit
Der Outdoorchef Canberra hat uns im Test überzeugt. Das Schweizer Unternehmen hat mit diesem Gasgrill wirklich eine kleine Gartenküche entwickelt, mit der eine Vielzahl von Grillvariationen gelingt. Ob direktes oder indirektes Grillen, unsere Gaumenfreuden wurden befriedigt. Das Fleisch kommt gut durchgebraten auf den Teller. Durch die vier Gasbrenner konnten wir gleichzeitig verschiedene Fleischsorten grillen, da die Grilltemperatur für jeden Grillbereich separat reguliert werden kann. Die schnelle und einfache Reinigung des Grills runden das Gesamtergebnis ab. Allen Grillfreunden, die ihrer Experimentierfreude nicht einschränken möchten, können wir den Outdoorchef Canberra empfehlen. In unserer Gesamtbewertung erhält er glatte 5 Sterne.


<< zum Gasgrill Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon Gasgrill Bestseller